Beste Reisezeit Rom Wetter und Sehenswürdigkeiten zum Beispiel der Vatikan

Reisezeit Rom in Italien

Nach Italien und den Urlaub fliegen und sich dort auf die geschichtlichen Spuren mit Rom Sehenswürdigkeiten begeben ist ein Traum vieler Touristen. Viele Ecken versprühen die historische Atmosphäre der Ewigen Stadt. Einige Sehenswürdigkeiten wie das Kolosseum, der Petersdom und der Petersplatz sollte jeder Rom-Besucher gesehen haben.

Rom Sehenswürdigkeiten – Das Amphitheater – ein Bau der Superlative

Rom Sehenswürdigkeiten
Das Amphitheater – ein Bau der Superlative Pixabay

Wer das größte jemals gebaute römische Amphitheater besuchen möchte, muss zum Kolosseum, dem Wahrzeichen von Rom, gehen. Nicht nur architektonisch sondern auch logistisch handelt es sich hier um einen wahren Bau der Superlative. Die Baukunst der alten Römer 80. n. Chr. lässt sich in diesem Bauwerk erkennen. Obwohl nicht mehr vollständig erhalten, hat dieser Ort nichts von seiner Magie und Faszination verloren. Blutige mit dem Tod endende Gladiatorenkämpfe oder große Seeschlachten fanden in diesen Gemäuern statt, die bis heute nachhallen. Wer das Amphitheater besucht, begibt sich auf Spurensuche nach vergangenen Epochen.

Eine Visite im Vatikan

Mitten in Rom gelegen, befindet sich die Vatikanstadt mit dem Petersdom und ist das historische Zentrum. Der Petersdom mit seiner prächtigen Kuppel ist weithin sichtbar und ist die größte Papstbasilika sowie eines der größten Kirchengebäude der Welt. Viele Päpste fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Beim Weg durch die Kirche kann die Geschichte des Christentums, das Wachstum des Glaubens, in diesen Mauern erkundet werden. Mit täglich rund 20.000 Besuchern gehört dieser Sakralbau zu einem der meistbesuchten Plätze auf der Erde und wurde 1980 zum Weltkulturerbe ernannt.

Rom Sehenswürdigkeiten: Versammlungsplatz für die Gläubigen

Rom Sehenswürdigkeiten
Petersdom in Rom

Vor dem Petersdom legte Papst Alexander VII. im 17. Jahrhundert den Petersplatz an, der bis heute jährlich viele Gläubigen anzieht. Jeden Mittwoch hält der Papst bei gutem Wetter seine Generalaudienz auf diesem Platz an. Der Petersplatz ist nicht nur ein einfacher Versammlungsplatz, sondern besticht auch durch seine architektonische Schönheit. Durch Säulen umgeben erstreckt sich der Platz erst in einem oval, um nach hinten in ein Trapez auszulaufen. In Rom begibt sich der Besucher auf eine Reise durch die Geschichte und entdeckt fantastische, architektonische Zeugnisse vergangener Zeiten.

Das Rom Wetter in der allseits beliebten italienischen Hauptstadt ist das ganze Jahr über angenehm warm bis im Winter recht kühl, jedoch fallen die Temperaturen nicht in den Minusbereich ab.

Das könnte Dich auch interessieren  Beste Reisezeit Italien - Deine Reisezeit jetzt festlegen

Im italienischen Rom erwartet Sie über die Sommermonate mit hoher Wahrscheinlichkeit ein warmes, mediterranes Sommerwetter mit Höchsttemperaturen von bis zu 31 Grad, im Juli und im August. Die Regentage in den Sommermonaten sind sehr gering und der Regenschirm bzw. Regenkleidung ist nicht erforderlich, kann jedoch in geringem Umfang auch nicht schaden.

In den wärmsten Monaten des Jahres, von Juni bis August gibt es bis zu 11 Sonnenstunden am Tag und die Wassertemperatur misst bis zu 24 Grad. Demnach ist eine Abkühlung im Meer gerne zu empfehlen.

Rom Wetter: Beste Reisezeit von Mai bis Oktober
Rom Wetter
Rom Wetter und Klima Pixaby

Als beste Reisezeit wird empfohlen Rom von Mai bis Oktober zu besuchen. Selbst im Oktober kann die Temperatur noch bis zu 22 Grad betragen, in kälteren Jahren beträgt die Mindesttemperatur in der Herbstzeit um die 12 Grad.

Wer es gerne mag in den kühleren Monaten zu verreisen, der findet in Rom ein kühles Klima vor, dass nicht unter 0 Grad fällt. In der Zeit von Januar bis April beträgt die Minimaltemperatur zwischen 4 und 8 Grad und die Maximaltemperatur zwischen 12 und 20 Grad.

In den letzten zwei Monaten des Jahres im November und Dezember fallen die Sonnenstunden auf 4 an der Zahl und die Temperatur beträgt im November zwischen 9 und 17 Grad, im Dezember zwischen 5 und 13 Grad. In den kälteren Monaten sind auch allgemein mehr Regentage zu verzeichnen, als in der wärmeren Zeit. Für Menschen, die nicht zwangsläufig auf einen Badeurlaub bestehen kann jedermann in Rom auch in der Winterzeit bei milden Temperaturen noch alle Sehenswürdigkeiten genießen. Zu dieser Zeit ist das beliebte Urlaubsziel gegebenenfalls auch nicht allzu überlaufen, wie in den Sommermonaten, wenn die Touristen die Stadt erkunden.

 

Reisezeit Rom by Urlaub, Strand und Meer

Bidnachweis: Rom Headerbild von Walkerssk auf Pixabay