Reisezeit Mexiko Urlaub und Reiseplanung

Mexiko Urlaub und Reiseplanung

Mexiko ist flächenmäßig eines der größten Länder der Welt und hat rund 110 Millionen Einwohner. Vor allem ist Mexiko jedoch ein Urlaubsland, das so viele verschiedene Möglichkeiten bietet, eine unvergesslich schöne Zeit zu verbringen: Urlaub besser Strandurlaub par excellence, Städtereisen, Wanderungen durch verschiedene atemberaubende Naturlandschaften und Bildungsreisen machen das vielfältige Land aus.

An- und Einreise Mexiko

Mexiko Stadt
Mexiko Stadt. Bild von Nelson Albeiro Zamora Castro auf Pixabay

Von Frankfurt am Main und Düsseldorf fliegen viele Airlines regelmäßig nach Mexiko. Direktflüge benötigen ungefähr zwölf Stunden und kosten bei rechtzeitiger Buchung zwischen 700 und 1.000 Euro. Sehr viel günstiger sind Flüge mit Zwischenstopps zu haben.

Ein mindestens noch sechs Monate gültiger Reisepass beziehungsweise Kinderreisepass ist Voraussetzung für die Einreise. Der Personalausweis reicht nicht. Deutsche Staatsbürger müssen kein Visum vor der Abreise nach Mexiko beantragen. Stattdessen erhalten sie während des Fluges eine Touristenkarte, die FMT. Darin stempeln die Einreisebehörden dann den Gültigkeitszeitraum ein, in dem sich der Reisende in Mexiko aufhalten darf. Später ist diese Karte bei der Ausreise wieder vorzulegen.

Uhrzeit in Mexiko

Zahlungsmittel Mexiko

Das offizielle Zahlungsmittel in Mexiko ist der Peso (MXN). Touristen können in diesem nordamerikanischen Land vieles mit Bargeld bezahlen. Erfahrene Mexiko-Reisende nehmen Euro oder US-Dollar mit, um das Geld vor Ort in Peso umzutauschen. Das ist in allen größeren Ortschaften in Banken und Wechselstuben möglich. Alternativ kann man auch mit Kreditkarten Geld an einem der zahlreichen Geldautomaten in Mexiko abheben. Dies ist in der Regel mit keinen Gebühren verbunden. Jedoch sollte man diese Automaten nur in stark frequentierten, sicheren Stadtvierteln nutzen, denn manipulierte Automaten oder Geldraub kommen in Mexiko relativ häufig vor. In internationalen Touristenorten können Reisende unproblematisch Hotel, Mietwagen und Restaurantessen mit ihrer Kreditkarte bezahlen. American Express, Visa und MasterCard sind hier gern gesehen.

Hinweis: In abgelegenen Regionen und kleinen Orten werden Kreditkarten, aber auch größere Geldscheine meist nicht akzeptiert. Deswegen sollte man bei Reisen in derartige Gegenden stets eine ausreichende Menge Geld in kleinen Scheinen mitnehmen.

Die landestypische Küche Mexikos – so viel mehr als TexMex

Tortilla Taco
Tortilla Taco. Bild von laurent guyard auf Pixabay

Natürlich kann man in großen Hotels und Restaurants internationale Gerichte essen, doch man sollte die mexikanischen Köstlichkeiten nicht verpassen. In der mexikanischen Küche spielt Mais die Hauptrolle, zum Beispiel in Form von Enchiladas, Tacos, Tamale und Burritos, selbstverständlich pikant gefüllt mit Bohnen, Fleisch, Salaten und mit viel Chili gewürzt. In küstennahen Regionen genießen Touristen und Einheimische fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte.

Mexiko Stadt

Die Hauptstadt des Landes ist eine Mega-City, in der knapp neun Millionen Menschen leben. In der Metropolregion Mexiko Stadt sind es sogar über 21 Millionen.

Das Centro Historico bildet die historische Altstadt Mexiko City. Hier prägen wunderschöne alte Häuser im spanischen Kolonialstil das Straßenbild. Im historischen Zentrum befindet sich auch die Catedral Metropolitana de la Asunción de María. An ihr wurde über mehrere Jahrhunderte gebaut, sodass sie viele verschiedene Baustile zeigt. In der Krypta dieser Kirche sind die Grabstätten der mexikanischen Erzbischöfe untergebracht.

Alle, die mehr über die abwechslungsreiche Geschichte des Landes wissen möchten, besuchen das Nationalmuseum für Anthropologie. Es beherbergt eine der wichtigsten archäologischen Sammlungen der Welt. Insbesondere Stücke, die Auskunft über die Vergangenheit der Ureinwohner Mexikos (Azteken, Mayas, Olmeken, Zapoteken und Tolteken) geben, sind absolut sehenswert. Das wohl bekannteste Exponat ist der sogenannte Aztekenkalender. Dabei handelt es sich um einen Monolith, der im 15. Jahrhundert als Sonnenstein genutzt wurde und rund 25 Tonnen schwer ist. Wenn man im Großstadttrubel Sehnsucht nach ein wenig Erholung im Grünen hat, kann man in den Chapultepec Park gehen. Er erstreckt sich über eine Fläche von vier Quadratkilometern und bietet mit verschiedenen Museen, zahlreichen Spielplätzen und einem See viel Abwechslung.

Das könnte Dich auch interessieren  Beste Reisezeit Casablanca nach Morokko
Wetter in Mexiko

 


Tipp:  Es lässt sich nicht abstreiten, dass es sicherere Städte gibt als Mexiko City. Deswegen ist es empfehlenswert, den Öffentlichen Personennahverkehr zu meiden. Auch Taxis sind nicht wirklich sicher, nicht alle Fahrer sind zuverlässig und viele Autos befinden sich in einem schlechten Zustand. Dagegen ist Uber eine gute Alternative. Außerdem sollten Touristen nachts nicht längere Strecken zu Fuß zurücklegen und auf keinen Fall Alkohol auf der Straße konsumieren, denn das ist in Mexiko verboten.

Yucatan

Yucatan ist ein Bundesstaat, der als Urlaubsdestination einen hervorragenden Ruf genießt: Die gleichnamige Halbinsel trennt den Golf von Mexiko von der Karibik. Gleichzeitig ist Yucatan die Region, in der sich die größte Anzahl an Überresten von Maya Wohn- und Kultstätten befindet. Aus diesem Grund kommen hier sowohl Sonnenanbeter als auch Kultur- beziehungsweise Geschichtsinteressierte voll auf ihre Kosten.

Yucatan besitzt sehr attraktive Strände mit Korallensand und glasklarem Wasser. Die bunte Unterwasserwelt lädt zum Schnorcheln und Tauchen ein. Zu den bekanntesten Badeorten, in denen sich Touristen aus aller Welt sehr wohl fühlen, gehört Cancun. Die breiten, von Palmen umrahmten Strände sind dennoch niemals überfüllt, die Hotels haben gehobenen Standard und das Freizeitangebot reicht von Tennis, über Beach-Volleyball bis hin zu Wellness-Anwendungen – beste Voraussetzungen für einen perfekten Urlaub in Mexiko!

Die Maya-Stätte Chichén Itzá liegt im Zentrum der Halbinsel Yucatan. Sie zählt zu den neuen Weltwundern und umfasst ein Gelände von über 1.500 Hektar, sodass sich die Besucherströme glücklicherweise verlaufen. Hier kann man eine beeindruckende Tempelanlage mit der Stufenpyramide El Castillo besichtigen. Die Ruinen von Uxmal sind ebenso sehenswert, Auch hier bildet eine Pyramide den Mittelpunkt der Tempelanlage, Touristen dürfen deren Stufen sogar betreten! Außerdem lohnt sich ein Ausflug nach Uxmal wegen der zahlreichen Riesen-Leguane, die sich auf den Überresten der alten Maya-Anlage sonnen.

Noch mehr Sehenswürdiges in Mexiko

Schildkröte Meer Mexiko
Schildkröte Meer Mexiko. Bild von kandhal keshvala auf Pixabay

Eine Zugreise durch den Norden des Landes mit dem Zug führt unter anderem durch die Sonoara-Wüste und den berühmten Copper Canyon. Acapulco ist ein super bekannter Strand an der Pazifikküste. Hier treffen sich seit den 60er Jahren die Reichen und Schönen der Welt. Auch Taucher lieben Acapulco, sie können in den Gewässern Unterwasser-Höhlen und versunkene Schiffe entdecken. Badeurlaub de Luxe lässt sich auch wunderbar auf Cozumel, der größten Insel Mexikos verbringen. Deutsche Touristen in Mexiko interessieren sich auch für die aufstrebende Stadt Puebla, schließlich wurde hier der legendäre VW Käfer gebaut. In Puebla steht auch die berühmte Kirche Santo Domingo, die wie kein anderes Bauwerk den Stil des spanischen Barocks repräsentiert. Puebla liegt malerisch zwischen den höchsten Bergen Mexikos, die vulkanischen Ursprungs und  meist mit Schnee bedeckt sind. Zu diesen erloschenen Vulkanen gehört auch der Popocatépetl . Die Stadt selbst liegt auf einer Höhe von immerhin 2.100 Metern.

Header Bild von Michelle Maria auf Pixabay